DRUCKEN
Frau cremt sich vor dem Spiegel das Gesicht ein

So wird die Haut sommerfit

up

Endlich: Sommer, Sonne, Sonnenschein. Wie Sie die Sonne ohne Reue genießen können.

Die Haut stellt sich im Sommer um – daher ist es wichtig, auch die Pflege anzupassen. Während im Winter die Talgdrüsen die Produktion einstellen und so eine fette Tagescreme erforderlich ist, ist im Sommer Feuchtigkeit das A du O bei der Tagespflege. "Unschöne, extrem trockene Stellen, die der Winter hinterlassen hat, pflegt man am besten mit rückfettendem Mandel- oder Olivenöl", weiß Primar Werner Saxinger, Abteilungsvorstand Dermatologie und Angiologie des Klinikums Wels. Der Hautarzt verrät vier Tipps, damit Ihre Haut im Sommer richtig strahlen kann:

up

Reinigen und pflegen:

Mit der täglichen Reinigung ermöglichen Sie, dass überschüssiges Hautfett entfernt und die Poren nicht verstopft werden. Die anschließende feuchte Tagescreme versorgt die Haut optimal.

up

Peeling:

Unsere Hautzellen erneuern sich permanent – alle 28 Tage. Mit einem Peeling wird diesem Effekt nachgeholfen, denn abgestorbene Hautzellen werden entfernt. Wichtig: Nicht übertreiben! "Bei normaler Haut reicht ein Peeling pro Woche, mehr bedeutet Stress. Je trockener der Hauttyp ist, desto mehr Abstand sollte zwischen den Anwendungen liegen", sagt Werner Saxinger. Ein strahlender, rosiger Teint sorgt für frisches Aussehen.

up

Trinken:

Wasser ist der Grundbaustein für gesunde Hautzellen. An der Haut kann man als Erstes erkennen, ob eine Person viel oder wenig trinkt. Fehlt dem Körper Flüssigkeit, dann wird dementsprechend auch das Wasser in den Hautzellen weniger. Die Haut ist nicht mehr so widerstandsfähig und trocknet quasi ganz einfach von innen aus.

up

Sonnenschutz:

Nicht nur wegen eines Sonnenbrands, sondern weil UV-Strahlen auch kleine Fältchen machen und die Haut schneller altern lassen. "Vermeiden Sie die pralle Sonne und achten Sie auf permanenten Sonnenschutz. Das ist für Gesundheit und Schönheit wichtig", rät der Hautarzt.

 

Logo OÖNachrichten Daniela Ullrich

Gesundheitsmagazin der OÖNachrichten

12. Juni 2019


Bild: shutterstock


Zuletzt aktualisiert am 17. Juni 2019